Sonntag, 23. August 2015

Gruppenbild mit Basilikum


Das sind sie, meine 12 Tomatensorten die ich in diesem Sommer ernten kann. Alle aufgestellt zum Gruppenbild mit etwas Basilikum (Ocimum) zur Dekoration.



Die dicke Fleischtomate in der Mitte ist die German Gold Sunset.

Im Uhrzeigersinn rechts daneben:

Minitomate Gelbe Birnchen
Ochsenherz Irak
Blaue Pflaume
Schlesische Himbeere
Indigo Rose
Aurigia
Tigerella
Rote Dattel
Princess of Gothic
Berner Rose
Omas Beste



Zum ersten Mal kann ich das Ochsenherz Irak ernten. Das ist eine Fleischtomate von mittlerer Größe, die süß und saftig ist. 



Neu angebaut habe ich in diesem Jahr auch die Aurigia. Sie hatte die ersten reifen Früchte von allen Sorten, ist eine runde Tomate mit kräftig oranger Farbe.



Hier im Vordergrund ist die Indigo Rose zu sehen. Das ist eine runde Tomate, die zuerst tief dunkelviolett ist und denn nach rot abreift.



Ähnlich verhält es sich auch mit der Princess of Gothic. Das ist eine Züchtung vom Kleinen Gemüsekönig klick .

Ich finde es sehr spannend verschiedene Tomatensorten an zu bauen auch wenn das etwas Mühe macht. Die Vielfalt, der Anblick der verschiedenen Farben und Formen und natürlich der besondere Geschmack den jede Sorte hat sind einfach unvergleichlich.

In diesem Post sind nur die Sorten beschrieben die ich in diesem Jahr neu angebaut habe. Die anderen gibt es 
hier  2011 und
hier  2012 und
hier und hier 2013 und
hier 2014
zu sehen

Die Samen für den Anbau in den nächsten Jahren habe ich schon gewonnen. 
Jetzt kann ich die Köstlichkeiten einfach nur noch genießen.





Sonntag, 16. August 2015

Viel Betrieb in den Staudenbeeten


Wo es eine Vielfalt an Blüten gibt, summt und brummt es den ganzen Tag. Besonders beliebt sind die Monarden, auch Indianernesseln genannt. Dieser kleine Kerl, der da im Anflug ist, bringt die Kamera richtig durcheinander da er seine Flügel keine Sekunde still hält.



Auch diese Biene hat sich für ein schönes Foto keine Zeit genommen.



Hier herrscht mehr Ruhe. Diese Monarde, das Oswegokraut ist eine Wildform der Indianernessel.




Auch auf dem Sonnenhut (Echinacea) ist ständig etwas geboten.






Ein ruhiges Bild von der Fenchelblüte...



...während es hier richtig abgeht.



Ruhr-Flohkraut (Pulicaria dysenterica).




Besonders bei den Hummeln beliebt ist die Cardy (Cynara cardunculus), eine Wildform der Artischoke.



Die Fotos stammen von den letzten heißen Wochen. Der Garten bietet nämlich heute keinen sehr sonntäglichen Anblick. Endlich ist nun auch bei uns der lang ersehnte Regen eingetroffen.  Die welken Blätter hängen wie nasse Lappen an den dünnen Stielen. Es gibt also nächste Woche viel zu tun. Das ist richtig gut, nach der langen Zwangspause in der nur Gießen angesagt war.