Montag, 27. Juli 2015

Bamberg - ganz ohne Kartoffeln...


...dafür mit Rosen.  Wie hier beim berühmten Brückenrathaus.



Ein Blick von der Brücke auf Klein Venedig. So wird die ehemalige Fischersiedlung liebevoll genannt.



Auf diesem Bild kann man die Brücken gut sehen.

Aber zurück zu den Rosen.



Im Innenhof der Residenz gibt einen großen Rosengarten.





Wen diese hübsche Dame wohl beim Kloster St. Michael entdeckt hat?



Das ist die Neue Residenz. Um zum Rosengarten zu gelangen muss man durch das Tor (links im Bild) gehen.



Gegenüber an der anderen Seite des Platzes ist der bekannte Bamberger Dom.



Ja und das ist er, der Bamberger Reiter.



Er sitzt auf seinem Pferd und schaut auf die vielen Chorsänger herab, die ein beeindruckendes Konzert gegeben hatten. 




Nicht so edel kommt diese Frau daher. Es ist die Humsara eine für ihr loses Mundwerk bekannte Gärtnerin, die auf dem Wochenmarkt ihr Gemüse verkaufte. Jetzt hat sie kein frisches Gemüse mehr aber dafür kühles Trinkwasser das gerne angenommen wird.


Das Thema Rosen und alte Mauern passt auch in Bamberg.





Ob hier wohl Schneeweißchen und Rosenrot, aus dem Märchen der Gebrüder Grimm, wohnen? 



Keine Rosen aber dafür eine Rosette (am Dom).



Ich würde mich freuen, wenn Euch die Bilder aus Bamberg gefallen haben. Bilder aus dem Gartenreich möchte ich heute keine zeigen. Durch die Hitze der vergangenen Wochen und den starken Wind sieht es hier etwas trostlos aus. Da bleibt nur auf einen schönen Regen zu hoffen der alles wieder in Grün und Bunt zurückverwandelt.

Mit diesem Bild vom Milchstraßenweg wünsche ich meinen Lesern eine gute Nacht und eine angenehme Woche.




Kommentare:

  1. Ich war noch nie in Bamberg, aber nach deinen Bildern zu urteilen, muss ich das bald mal ändern:) Sehr schöne Eindrücke! Als Weltraumfan hört sich für mich auch der Milchstraßenweg interessant an.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Marie Sophie was für Fotos ich bin begeistert was du zeigst hier, ich war auch noch nicht in Bamberg gewesen!
    Alles ist so intressant und auch der Chor das muss wunderschön sich an hören in diesen Dom...
    Mit deinem Garten schade wegen der Hitze aber auch mit dem Unwetter ich hoffe dass dein Garten sich erholen kann. Du machst dir so viel Mühe damit jedes Jahr.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marie,
    oh ja, die Bilder sind wieder zauberhaft ♥ eine wunderschöne Stadt und die Rosen sind auch wieder herrlich getroffen! Danke für´s näher bringen von Bamberg (wo ich leider auch noch nie war)!
    Mit dem Garten fühle ich vollkommen mit. Mein Erdbeerbeet ist regelrecht verbrannt in den letzten Wochen, Bohnen und Erbsen wurden gelb usw. hoffe ihr bekommt noch die richtige Portion Regen ab, nicht zu viel oder zu wenig..
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen