Donnerstag, 11. September 2014

Felderweise Kräuter und Bienen die ins Gebetbuch fliegen


Kapuzinerkresse so weit das Auge reicht.

Ich habe wieder einmal eine "Studienfahrt" in Sachen Kräuter unternommen. 



Ziel waren die Kräuterfelder an der Aisch. Hier werden Kräuter für die Firma Martin Bauer angebaut.



Dunkle Wolken hingen bedrohlich über meinem Haupt deshalb bin ich nicht den ganzen Kräuter-Rundweg gefahren. Das werde ich im nächsten Jahr bei besserem Wetter nachholen.  



Wisst Ihr was auf diesem großen Feld wächst?



Daneben Artischocken fast bis zum Horizont.



Hier hat sich eine Kamille dazwischen gemogelt.



Die Malven waren schon abgeerntet. 



Dafür blühten die Sonnenhüte noch richtig schön.



Dieses gelbbraune Feld machte mich neugierig.






Stachelige Wildnis (meist Karden) hat mich erwartet.



Ihr wisst sicher wie Pfefferminze riecht. Wenn Ihr aber einmal ein ganzes Feld davon erschnuppern wollt, dann müsst Ihr selbst hinfahren klick . Das Foto kann Euch leider nicht an diesem Erlebnis teilhaben lassen 



Wem Anblick und Geruch der Kräuter noch nicht gereicht hat und wer auch welche mit nachhause nehmen möchte, der sollte einen Besuch im Teeladen in Vestenbergsgreuth einplanen.



Hier gibt es auch einen Kräutergarten mit Tafeln



und den Firmengründer Martin Bauer als Bienenbeute.



In dieser Figur wohnt wirklich ein Bienenvolk. Genauso wie in diesem Herrn. Dargestellt ist hier der Pfarrer Veit vom Berg. Die Figur steht vor der Kirche in Uehlfeld. 



Hier könnt Ihr sehen wie die Bienen durch das Gebetbuch in in ihre Wohnung gelangen.



Zum Abschluss dieses doch etwas kühlen Septembertages habe ich in der Frankentherme in Bad Windsheim noch das wohlig warme Salzwasser genossen klick.


Kommentare:

  1. Liebe MarieSophie, so was habe ich auch noch nie gesehen riesen Felder mit Kräuter aller Arten danke für diese Bilder das war ein intressantes Erlebnis und da hast du so viel gesehen trotz dass du ihn nicht fertig begehen konnest.. gut erholt in der Therme das ist was feines zur Entspannung der Muskel..
    Ich wünsche dir eine schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Was es alles gibt! Mir ist noch nie bewusst geworden, dass Teekräuter auch irgendwo wachsen müssen.....
    Danke!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja unglaublich!!! Habe noch nie so riesige Felder mit Kräutern gesehen!!!! Besonders witzig finde ich die Bienenwohnungen mit dem Eingang über's Gebetbuch!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marie Sophie, also das ist ja wundervoll, wie die Bienen wohnen, so was habe ich noch nie gesehen. Deine Bilder sind fantastisch. Danke dafür!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. It really interesting place! The camomile looks so beautiful

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den tollen Ausflug :) Ein Kräuterrundwanderweg durch so große Felder ist bestimmt sehr interessant.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marie,
    faszinierend, wo die Bienen da ihr zu Hause gefunden haben. Sind das auch wilde Bienen oder bei beiden Figuren ein Zuchtschwarm?

    Liebe Grüße, Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. In den Figurenbeuten leben Bienenvölker die von örtlichen Imkern betreut werden. An der oberen Figur kann man am Rücken das Türchen sehen durch das die Imker im Inneren arbeiten können.

    AntwortenLöschen