Montag, 23. Juni 2014

Dörfliche Idylle


Ab und zu mal vor der lauten Welt fliehen, Ruhe und Beschaulichkeit genießen, von einer heilen Welt träumen. Das ist im Freilandmuseum möglich. 



Hier ist die Zeit förmlich stehen geblieben bzw. sie wurde konserviert.



Von der "guten alten Zeit" zu sprechen ist aber nicht richtig wenn man die Geschichten der Bewohner dieser Häuser liest. Hunger, Krankheit, Tod sind die Begleiter, das Leben zu erhalten war recht mühselig.



Hinter den Türen haben über die Jahre die verschiedensten Menschen mit unterschiedlichen Schicksalen gelebt. 



Freude und Leid lagen oft sehr eng beieinander.





Manche hatten mehr...



...andere wiederum nur das Allernötigste.




Der Duft unter diesen Linden war unbeschreiblich.



Weil ja immer noch Rosenmonat ist hier noch einige Bilder dieser schönen Blüten. 



Weiße Rosen umranken ein Gartenhaus. 



Die roten Rosen wachsen an einer Gartenlaube im großen Kräutergarten.






Nochmals ein Blick auf den Kräutergarten. Diesmal durch die Türe vom Gefängnis.



Drinnen ist es dort weniger idyllisch aber es gibt eine schöne Heizung.






Vielleicht hat Euch ja dieser kleine Spaziergang durch das Museum gefallen. 
Die Fotos habe ich im Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall - Wackershofen gemacht klick. Es liegt nahe der A6 westlich vom Autobahnkreuz A6/A7.






Kommentare:

  1. Wie schön!!! Aber, wie gesagt, die Idylle ist trügerisch! So lustig war das Leben für viele früher nicht! Es war geprägt von harter Arbeit und Entbehrungen!!!
    Trotzdem gefallen mir Deine Bilder natürlich sehr!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind wunderschön, vielen Dank dafür. Wir haben bei uns auch so ein Freilichtmuseum,es ist sehr schön anzusehen, aber es ist schon so, wie Du schreibst, Freud und Leid lagen da sehr nah beieinander.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Beautiful place! It's a very interesting place to be visited.
    You have an interesting blog with so many great posts. It's nice to be followed. Thanks for sharing!
    Endah-Indonesia

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Aufnahmen, wieviele Menschen wohl schon diese Türklinke benutzt haben? Wir haben ein Freilichtmuseum in Kommern. Ich fahre gerne dorthin auch um den Kindern zu zeigen wie leicht überleben geworden ist! Immer wieder denke ich über alte und neue Zeiten nach und schaue mir an was besser oder schlechter war. Die Frage nach dem glücklicheren Leben kann glaube ich nur jeder für sich beantworten ...

    Liebe Grüße und eine schöne Woche Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Fotos hast Du gemacht Marie Sophie !

    Das Leben auf dem Land ist auch heutzutage meist nicht so idyllisch wie es auf den ersten Blick aussieht.
    Gestern haben wir gerackert um das Heu vor dem Regen in den Stadel zu bringen. Heute regnets, aber statt mich zu erholen muss ich jetzt unser Brot backen. Aber ich will mich nicht beschweren, ich könnte das Brot ja auch kaufen, uns schmeckt das Eigene aber besser.

    Also, hopp, an die Arbeit......:-)
    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  6. danke für die wundervollen fotos, ich lasse mich sehr gerne in die vergangenheit führen !

    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  7. Gorgeous pictures. I feel that as we look back on homes and gardens of the past, we look at them with rose coloured glasses. Romanticising the past. I loved the door handle. Thank you sharing.

    AntwortenLöschen
  8. Solche Freilichtmuseen bieten wirklich eine idyllische Stimmung, allerdings bin ich selbst sehr froh, nicht in dieser Zeit leben zu müssen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen