Mittwoch, 16. Oktober 2013

Treppenbesetzung

Eine bunte Gesellschaft hat es sich auf der Treppe bequem gemacht.


Hokkaido Kürbisse sind in diesem Jahr in meinem Garten Mangelware. Dafür sind die Butternut (unten recht und oben rechts) ganz gut gewachsen. Oben links, Blue Hubbard ist eine amerikanische Sorte. 

Sorge bereiten mir die Glockenchilie Bishops Crown. Ob die wohl noch vor dem Frost reif werden?


Dafür haben es diese Stangenbohnen fast geschafft.


Richtig gewuchert ist die Kapuzinerkresse (Troaelum). Zuerst war sie recht zickig aber seit es kühler und regnerischer geworden ist, wird der Weg zum Gewächshaus jeden Tag etwas enger und bald ist Storchengang angesagt.




In diesem Jahr gibt es ja sehr viele Pilze. Sie sprießen einfach zwischen dem Gras aus der Wiese. Diese hier sind ja besonders dreist und haben sich einfach zu den großen Pilzen hingemogelt.


Ein wenig Farbe gibt es auch noch im Garten.
Storchenschnabel Rozanne erfreut mit ihrem Violett.



Die Mexikanische Sonnenblume (Thitonia) zeigt sich in leuchtendem Orange. Den Hintergrund füllt die Fetthenne (Sedum).


Nicht zu übersehen sind die Herbstastern, die in verschiedenen Farbtönen gute Laune und Leichtigkeit verbreiten.


Nun zum Schluss noch eine Sonnenuhr als Nachtrag zum letzten Post.


Sie ist an der Kirche St. Michael in Schwäbisch Hall. Auf der Treppe davor, auf den 53 Stufen finden in jeden Sommer die bekannten Freilichtspiele statt.






Bedenk o Mensch wie schnell die Stunden dahinfahren...


Lasst sie uns ein wenig anhalten oder zumindest abbremsen und die Schönheit des Herbstes genießen.




Kommentare:

  1. Liebe MarieSophie,
    ein wundervoller Post. Ich bin dir gern gefolgt.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne herbstliche Impressionen. Hui, da wirds wohl einige Kürbissuppen geben.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Kürbisauswahl hat sich auf Deiner Treppe versammelt! Auch sonst finde ich Deinen Herbstgarten wirklich zauberhaft! Der Spruch auf der Sonnenuhr trifft es sehr gut... ich möchte die sonnigen Stunden am liebsten auch ein wenig festhalten!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Glockenchilie Bishops Crown was für tolle Teile hoffentlich werden sie noch reif !
    Tolle Kürbisssammlungen!
    Der letztere Teil vom Posting mit der Zeit wie schön und so wahr...

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Wundervolle Impressionen! Die Butternutkürbisse sind auch bei mir ganz gut gewachsen. Die Hokkaidopflanze ist mir eingegangen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe MarieSophie
    Die Kürbisse sind ja der Hammer. Ich hatte nur zwei Pflanzen Hokkaido, Ganze zwei Kürbisse sind dbei herausgekommen. - andere hatte ich leider nicht, sie breiten sich ja ziemlich aus. Da fehlt mir der Platz.
    Diese Glockenchillies sehen ja interessant aus. Wann säst du die aus, oder kaufst du Pflanzen? Sie brauchen ja eine lange Vegetationsperiode. Würd ich auch gern al ausprobieren.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Bishops Crown sind schon toll aber für ein Jahr wie 2013 nicht so geeignet da sie zur Reifung doch recht lange brauchen. Auf dem Post http://im-gartenreich.blogspot.de/2013/01/die-zementrosen-bluhen.html ganz am Ende, kann man die Pflänzchen sehen als sie noch ganz klein waren. So weiß man so ungefähr die Aussaatzeit.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo MarieSophie,
    zu der vielfältigen bunten Kürbisernte kann ich nur gratulierenund welch ein schöner Glockenchilli,

    und danke für deinen Kommentar, Schade dass du so weit weg wohnst es gibt bei mir Quitten satt!!

    AntwortenLöschen
  9. wunderschöne gemüsebilder ! diese glockenchilli habe ich noch nie gesehen, die sind wunderschön! hoffentlich schaffen die es noch! daumendruck!
    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marie Sophie,
    da wirst du ja noch eine zeitlang heimisches Gemüse auf den Tisch bringen können.
    Die meisten Chilis reifen noch auf der Fensterbank nach. Versuch es doch auch mal mit deinen Glockenchilis.
    Übrigens: ich habe mich vor einiger Zeit sehr über deine Post gefreut und möchte mich nachträglich nochmal ganz herzlich bei dir bedanken!
    LG Anne

    AntwortenLöschen