Mittwoch, 9. Oktober 2013

Herbstlicht auf den Sonnenuhren

Sonnenuhren finde ich genial. Sie sind oft wahre Kunstwerke und werden mit Sonnenenergie betrieben was ja momentan im Trend liegt. Das wiegt doch den kleinen Nachteil, dass sie nur tagsüber und bei Sonnenschein funktionieren, auf. Wenn wir zu anderen Zeiten wissen wollen was die Stunde geschlagen hat, schauen wir halt auf die Kirchturmuhr, Armbanduhr oder zücken, ganz modern, das Handy.

Bevor sich, wie Rainer Maria Rilke schreibt, der Schatten auf die Sonnenuhren legt, habe ich noch welche fotografiert.


Rainer Maria Rilke

Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.


Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.


Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben. 




Dieses besonders schöne Exemplar ziert die Wand der Kirche vom Kloster Maihingen (im Ries, nahe Nördlingen). Sie ist vom Innenhof aus zu sehen und deswegen nicht sehr bekannt.




Barockkirche Maihingen von Osten her gesehen.



Innenansicht dieser schönen Kirche.




Das ist die Sonnenuhr am Turm der gotischen Kirche St.-Georg in Dinkelsbühl. 





Ganz nobel geht es in Rothenburg zu. Da haben sich die Baumeister die Mühe gemacht gleich drei gleiche Sonnenuhren an den einzelnen Seiten des Turmes anzubringen.






Ich jedenfalls würde gerne momentan alle Uhren anhalten und ich möchte noch keine Schatten auf den Sonnenuhren haben da es im Garten noch so viel Unreifes gibt. Da wären die zwei (oder besser noch mehrere) südlicheren Tage, die die Früchte zur Vollendung drängen, wie Rilke so schön schreibt doch richtig gut, so dass einige es doch noch schaffen vor dem Frost zur Reife zu kommen. 

Kommentare:

  1. Die Sonnenuhren sind wirklich tolle Kunstwerke! Da haben sich die Künstler wirklich viel Mühe gegeben! Ich habe diese Woche geschufter wie irre, weil es ja bald einen Kälteeinbruch geben soll! Habe auch schon alle Gräber bepflanzt bzw. gepflegt (habe mittlerweile 4 "Pflegegräber", bei denen sich niemand kümmert)! Meine Blumenzwiebeln sind auch alle in der Erde! Von mir aus kann der Winter... NEIN, natürlich noch nicht!!!!!!! Aber ich habe zumindest schon Einige erledigt, das ich bei Kälte nicht unbedingt machen will!
    Ich hoffe mal, dass es noch nicht sooooo kalt wird bzw. bleibt und wir noch einige schöne Herbsttage genießen können!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe MarieSophie,
    eine wundervolle Bildserie von Sonnenuhren.
    Ich mag sie auch.Leider werden es immer weniger.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja wunderschöne Sonnenuhren(Fotos) zusammengetragen!

    AntwortenLöschen
  4. Da war ich schon öfter in Rothenburg und habe die Sonnenuhren gar nicht gesehen. Das nächste Mal passe ich auf. Ein Schulfreund von mir hatte im Hof an der Wand eine Sonnenuhr. Die hat mich immer fasziniert aber auch ganz kribbelig gemacht, weil ich nicht verstanden habe, wie man da die Zeit abliest.
    LG Donna

    AntwortenLöschen
  5. Das Kloster kenne ich sehr gut,
    aber die tolle Sonnenuhr ist mir
    tatsächlich nicht aufgefallen.
    Ich mag Sonnenuhren auch sehr,
    haben selbst mal versucht eine zu bauen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. liebe marie,
    das sind wirklich wundervolle aufnahmen von diesem schönen kloster. herrlich anzusehen - aber besonders "deine" sonnenuhr!
    vielen dank für deine besuch bei mir (ichhabemich mal bei dir gleich "verewigt")
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ein paar weitere warme Tage, das wär's... Bei uns gibt es leider nur Regen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. I love the photo of the inside of the Church!! I love old buildings. Thank you for sharing.

    AntwortenLöschen