Sonntag, 27. Oktober 2013

Fenchelernte



Die Dolden des Fenchels (Foeniculum) sind in diesem Jahr besonders hoch in den Himmel geragt.




So konnte "kistenweise" geerntet werden.

Da Fencheltee gut schmeckt und bei Husten und Blähungen eingesetzt werden kann, habe ich viele Samen getrocknet. Ich nutze sie auch als Zutat zu meinem "Körnertee", den ich gerne im Winter auf dem Holzherd köcheln lasse. In den Topf kommen dabei je nach Laune und Befinden Anis, Kümmel, Zimt, Süßholzwurzel, Nelken usw. 
Auch habe ich noch ein Glas mit Fenchelsamen in Alkohol eingelegt.


Gestern habe ich den sonnigen Tag weitgehend im Garten verbracht. Bevor die angekündigten Herbststürme eintreffen wollte ich doch noch einiges ernten und aufräumen. Die Gartenmöbel und die Deko sind nun im Trockenen. Die Stangenbohnen sind leider noch nicht alle reif und viele hängen teilweise noch an den Pflanzen. Einige konnten aber geerntet werden und demnächst werde ich hier zeigen welche Vielfalt an Bohnen in diesem Jahr in meinem Garten gewachsenen ist.


Nun sind wieder die Schmetterlingexperten unter Euch gefragt. Dieser bunte Flattermann sonnte sich auf der Blüte der Herbstaster und lies sich von mir fotografieren. Ich kann mich nicht erinnern einen solchen hier schon mal gesehen zu haben.
Nachtrag vom 29.10.: Vielen Dank an Elvira http://trudes-garten.blogspot.de/ Der Schmetterling hat jetzt einen Namen. Es handelt sich um einen C-Falter.


Diese Beeren werden nicht geerntet. Der Bittersüße Nachtschatten (Solanum dulcamara) ist nämlich giftig.


Der Kalifornische Mohn (Eschscholzia californica) leuchtet noch weithin sichtbar mit seinen orangen Blüten.


Nun möchte ich allen meinen Lesern einen schönen Sonntag und eine gute Woche wünschen. Momentan scheint hier sogar die Sonne aber in der Nacht haben die Herbststürme schon geübt.





   http://trudes-garten.blogspot.de/

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    eine wahrlich gute Ernte. Ich mag Fencheltee sehr
    gern und mische ihn meist mit Minze.
    Diesen kleinen Schmetterling sah ich im vergangenen Jahr
    zum ersten Mal auf meinem Wein sitzen. Weiß allerdings auch
    nicht, wie er heißt.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöner Schmetterling! Mal sehen, ob ich mich schlau machen kann
    Deine Fenchelernte ist ja beachtlich!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild vom Schmetterling ist toll geworden. Leider kann ich Dir auch nicht weiterhelfen, um welchen Falter es sich dabei handelt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Da hast Du ja eine schöne Ernte engefahren!
    Dein Schmetterling hört übrigens den Namen "C-Falter"..
    Lieben Gruß
    Elvira

    AntwortenLöschen