Freitag, 7. Juni 2013

Ein Bett in der Nachtviole...

...hat sich dieser Rosenkäfer ausgesucht. Momentan scheint er noch zu schlafen und glitzert mit Tautröpfchen auf den Flügeln in der Morgensonne. In der Nacht hat er bestimmt an der Blüte der Nachtviole (Hesperis matronalis), die ja in der Dunkelheit stark duftet, geschnuppert.

Das war am Morgen. Aber auch den ganzen Tag sind die tierischen Bewohner des Gartenreiches im Einsatz. Im Licht der sinkenden Sonne habe ich einige davon beim Abendessen beobachtet.


Hmm, was schmecken die Läuse lecker. Könnt Ihr den Marienkäfer schmatzen hören?


Auch auf der Berg-Flockenblume (Centaurea montana) gibt es fette Beute. Allerdings ist die Konkurrenz auch schon da.


Die Ameisen sind zwar fleißige Tierchen aber so richtig gerne haben wir sie nicht im Garten.


Da mögen wir doch die Biene, die gerade Pollen auf der Witwenblume  (Knautia) sammelt, schon lieber.


Was der hier wohl in der Blüte der Süßdolde (Myrrhis odorata) sucht?


Dieser bunte Kerl scheint auf der noch ungeöffneten Blüte der Engelwurz (Angelica) etwas gefunden zu haben.


Gesumme und Gebrumme war auch bei den Lupinen zu hören.


Mehr Ruhe herrschte am kleinen Teich. Dort wohnt der Froschkönig, der nachts garantiert niemand den Schlaf mit Gequake raubt.



















Kommentare:

  1. Danke für die vielfältige Insektenwelt und Blumenvielfalt- da heht mir das Herz auf.
    Wochenendgrüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marie-Sophie,
    Danke für deine herrlichen Gartenbilder mit den niedlichen Bewohnern,
    ich wünsche dir ein sonniges Wochenende,
    liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da ist ja "tierisch" was los auf Deinen Blüten!!!! Ich bin auch immer wieder fasziniert von all dem Gekrabbel und Gebrumme!!!
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende...
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Marie-Sophie,
    ich bin überwältigt. So viele andersartige
    Bewohner in deinem Garten! Ich haeb wieder
    Einiges gelernt.
    Einen sonnigen Samstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Als ich die Überschrift las, sah ich ein Eisenbett in einem Bett aus lila Nachtviole.... ;-)) Der Käfer wird wohl ganz schön trunken sein vom Duft. *g*
    Du hast ja fleissige Helferlein, gut so !

    lg Frieda

    AntwortenLöschen
  6. Nachtviolen liebe ich auch sehr und viele stehen bei uns im Garten - aber so einen schönen Besucher habe ich bei uns noch nicht gesichtet. LG Iris

    AntwortenLöschen
  7. Marienkäfer habe ich heuer erst einen einzigen gesehen, aber vielleicht liegt es auch daran, dass im Moment mein Garten nicht besonders viel zu bieten hat.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön wieder einmal, deine Bilder. Besonders das Farbenspiel von diesem borstigen schwarzroten Kerlchen auf der Engelwurzblüte. :-)

    Liebe Grüsse, Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen Marie-Sophie.
    Schön sind deine Blüten und die netten Tierchen hast du toll
    geknipst.Tolle Aufnahmen. Schöne angenehme Woche und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen