Freitag, 22. Februar 2013

Auf der Suche nach Blüten


Fehlanzeige, hier jedenfalls sind überhaupt keine Blüten in Sicht.


Gut, da müssen wir wo anders suchen.



Das ist doch schon viel besser. 

Die Taube habe ich aus Zement gegossen. Die Form ist schon einige Jahre alt und stammt noch aus meiner "Gipsgießzeit".



Die Zwiebel der weißen Hyazinthe war in der Schale im Gewächshaus. In meinem letzten Post hatte ich darüber berichtet, dass ich einige Zwiebeln in Dosen gesetzt und ins Warme gebracht habe. Diese hier verbrachte schon längere Zeit in der warmen Stube und erfreut jetzt mit einer schönen Blüte. Die Zwiebeln mussten übrigends im Dezember mit mir mit als sie im Gartencenter zum halben Preis verkauft wurden. Da es zu spät war sie im Garten zu verbuddeln, kamen sie in die Schale ins Gewächshaus.




Während die Hyazinthen, die ich Anfang der Woche ins Haus geholt hatte, noch nicht viel gewachsen sind, hat sich in dieser Dose schon einiges getan. Dieser kleine Krokus leuchtet jetzt in schönstem sonnengelb.



So und nun habe ich noch etwas ganz Besonderes zu bieten. Der Frauenschuh blüht auf der Fensterbank. Ich habe diese Orchidee nun schon einige Jahre und jetzt hat sie sich entschlossen zu blühen, gerade zu einer Zeit wo man sich ganz besonders drüber freut.


Auch über die Schmetterlingsorchidee freue ich mich natürlich, sie blüht ja immer wieder unermüdlich.


Was ist denn das? Simmt, diese Blüten sind nicht echt. Sie sind aus einer Serviette bebastelt. Das habe ich auf mehreren Blogs gesehen und gleich mal ausprobiert. Die Pflanze ist aber lebendig, es ist ein Usambaraveilchen. Ich bin gespannt, ob der Schmuck das Pflänzchen dazu anregt nun auch eigene Blüten zu treiben.


So, nach dieser Blütenpracht können wir doch die Realität wieder besser ertragen, besonders wenn sie sie so schön glitzert und funkelt.



Da hat einer aber beim Nagen bestimmt kalte Zähne bekommen.


Jetzt bleibt zu hoffen, dass dies nun die letzten Schneebilder sind und der Frühling bald kommt. 

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende - vielleicht das letzte mit winterlichen Temperaturen.


















Kommentare:

  1. Du sprichst mir wirklich aus der Seele!!! Einerseits sieht es draußen ( bei Sonne zumindest) einfach wunderschön aus, andererseits möchte ich jetzt auch wieder grün und bunt!
    Habe mir gestern auch wueder ein paar Frühlingsblumen ins Haus geholt!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. auch ich hoffe,dass es das letzte Wochenende mit
    Schneefall ist,dein Täubchen ist wunderschön,und die
    Blüten tun der Seele gut,
    Liebe Grüße
    aus der Engelwerkstatt
    Hermine

    AntwortenLöschen
  3. Es soll besser werden, mit dem Wetter!
    Aber du hast dir den Frühling hereingeholt.
    Wunderschöne Fotos.
    Liebe Wochenendgrüße sendet
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Wieder mal sehr schöne Aufnahmen :)
    Ich hoffe doch sehr, dass uns der Winter bald verlässt und stattdessen der Frühling wieder etwas Farbe in die Landschaft zaubert ;) Bis dahin hast du Drinnen ja jede Menge Blüten, an denen du dich erfreuen kannst :)

    lg Paultschi

    AntwortenLöschen
  5. Ich suche auch vergeblich nach Blüten im Garten, alles unter dem Schnee.
    Man muss sie sich so wie du nach Hause holen.
    Schönen Sonntag!
    Elke

    AntwortenLöschen