Donnerstag, 9. Februar 2012

Keine Frühlingstemperaturen in Aussicht

Eigentlich würde ich jetzt lieber die ersten Frühblüher fotografieren aber da man halt nehmen muss was es gerade gibt, habe ich nochmals kalte Hände bekommen weil ich wieder Eisbilder gemacht habe. Diesmal von der Wörnitz im fränkischen Dinkelsbühl.




Für das Wassergeflügel heißt es zusammenrücken denn das einzige offene Wasser gibt es hier am Wehr.



Das große Gebäude im Hintergrund ist die Stadtmühle. Das Wehr am Mühlkanal sieht so aus.



Die Türme der Altstadt verstecken sich in eisigem Dunst.




Wenn man den Blick in die andere Richtung wendet, sieht es viel freundlicher aus. Hier scheint die Sonne auf das Münster St. Georg und die Stadtmauer.




Auf dem Rothenburger Weiher herrscht reges Treiben. Er ist so gut zugefroren, dass er sich zum Schlittschuhlaufen eignet. Das Gebäude im Hintergrund ist das Rothenburger Tor.








Dem Dinkelbauern scheint die Kälte wenig auszumachen. Er steht wie immer auf seinem Podest und hält die Ähren fest.




In Dinkelsbühl muss keiner frieren, da gibt es viele Möglichkeiten sich mit einem guten Kaffee aufwärmen.

Z.B. hier




und auch da sieht es lecker aus,




hier gibt es bestimmt auch Kaffee oder vielleicht doch eher Fisch im Hirsch?




Die Zeit ist schon weit fortgeschritten, jetzt sollte an den Heinweg gedacht werden. Vielleicht hat Euch mein kleiner Rundgang durch Dinkelsbühl gefallen.




"Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heiteren Stunden nur....

Man kann ja nicht nur schöne Stunden erleben aber es liegt an uns, hauptsächlich die schönen Stunden im Gedächtnis zu halten.




Mit dieser strahlenden Sonne wünsche ich Euch ein ebenso strahlendes Wochenende.


















Kommentare:

  1. Brrrrr, da wird einem vom Hinsehen schon kalt. Aber schön sieht es aus. Mir persönlich sind Plusgrad ab 20 lieber :)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne wasser*eis*bilder! und dinkelsbühl ist sehr hübsch!
    viele sonnige sonntags*grüße von dornrös*chen!

    AntwortenLöschen
  3. Das hat mir sogar sehr gut gefallen! Ich möchte schon länger mal nach Dinkelsbühl, dort gibt es nämlich ein historisches Restaurant (hab ich im Fernsehen gesehen).

    Sigrun

    AntwortenLöschen