Montag, 6. Februar 2012

Eine Einladung in den Palast der Eisprinzessin...

...habe ich zwar nicht erhalten aber beeindruckende Eis-Stalaktiten entdeckt, die in der Sonne, an der Wand eines alten Steinbruchs oberhalb der Jagst, glitzern.




Zapfen wie aus glänzendem Kristall wachsen aus grauen Steinen heraus,




bedecken die ganze Wand




um dann am Boden fest zu kleben.




Filigrane Gebilde,



kunstvolle Scheiben




und auch eher pummelige Gestalten zeigen ihre Schönheit.




Einfach ein faszinierendes Schauspiel der Natur.




Einige Schritte weiter dann ein eine Stelle, die einen weiten Blick ins Jagsttal ermöglicht.




Die beiden Arme der Jagst haben die Inseln fest in ihrem kalten Griff.


Auch hier ist Künstlerin Natur sehr kreativ und verwendet Farben mit denen sie sonst sparsamer umgeht.

Dieser Sonntagsspaziergang, war zwar eine recht kalte Angelegenheit, die Finger sind beim Fotografieren fast abgefallen aber es war auch ein Erlebnis, das ich hier gerne mit Euch teile.
Wir haben es ja nun beim Betrachten der Bilder gemütlich und warm.
In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Woche ohne Probleme mit der doch sehr eisigen Kälte.








Kommentare:

  1. Bin fasziniert :)))
    lieben Gruß zur Nacht
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön...sagt Frau Eisbär...
    ;-)

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön! da erahnt man, was "eiszeit" bedeutet...genießen wir das beste an diesem wetter : die sonne! gegen die kälte kann man sich ja warm verpacken...viele grüße von dornrös*chen! hab einen schönen tag!

    AntwortenLöschen
  4. Wundervolle Schönheiten, und sie sind so schnell vorbei. Die Natur ist eine Künstlerin!
    Als Kinder haben wir ja immer an den Zapfen gelutscht, heute würd ich das sicher nicht mehr machen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. W A H N S I N N ... Deine Eiszapfen !!! Tolle Aufnahmen

    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  6. Dies sind ganz besonders schöne Winterbilder! Fast könnte man sich in einer Tropfsteinhöhle glauben!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Oh sind das schöne Eiszapfen.Sehen wunderschön aus die Gebilde.
    Schöne eisige Woche noch und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  8. Was für tolle Eiszapfen! Ich bin ganz begeistert von deinen Bildern.
    Nach einer Woche Eiszeit fühle ich mich inzwischen wie gefriergetrocknet. Trotzdem bin ich viel im Freien auf Entdeckungstour. Mal sehen, ob ich auch ein Eiszapfenmotiv finde.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Erst einmal herzlichen Dank deinen Kommentar auf meinem Blog.

    Deine Fotos - Klasse. Sieht aus wie Bergkristall. Das letzte Foto ist ja sowas von schön. Dieses Blau. Klasse.

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß, wie lange der Winter manchmal dauert und es ist so kalt bei uns, dass ich kleine Eisklumpen an meinen Augenwimpern habe:)
    Aber nach einem Winter,
    kommt ganz bestimmt der Frühling:)
    Hinter Deinen Eiszapfen sehe ich aber auch etwas grünes, wie Moos?
    Danke für Deinen Besuch und Kommentar.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marie,
    Du hast ein super Fotoauge...herrliche Impressionen aus Eis!!!
    GGLG Flori

    AntwortenLöschen