Freitag, 25. November 2011

Weihnachtsstern

Auf vielen Blogs ist es schon sehr adventlich geworden.
Ich habe den langen Herbst sehr genossen, einen großen Teil meiner Freizeit im Garten verbracht und am Wochenende auch Wanderungen in die Natur unternommen. Nun beginnt die Adventszeit und auch bei mir wird geschmückt.
Angefangen habe mit einem Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima), der ein Kränzchen bekommen hat.



Er gehört zu den Wolfsmilchgewächsen und stammt ursprünglich aus den tropischen Laubwäldern Mittel- bis Südamerikas. Seine Blüten sind eher unscheinbar, der Zierwert liegt in den Hochblättern die viel Farbe in die dunkle Zeit bringen. In den Gärtnereien und Baumärkten versinkt man momentan ja fast in einem Meer von verschiedenfarbigen Weihnachtssternen. Jeder möchte dann gerne diese Stimmung mit nach hause nehmen.




Um ihm ein adventliches Aussehen zu geben, hat mein Weihnachtstern ein Kränzchen aus verschiedenen grünen Zweigen (Fichte, Wacholder und Kiefer) bekommen. Geschmückt ist es mit roten Peperoni, Mehlbeeren, Goldfäden und Kugeln.

Da meine Nachbarin heute Geburtstag hat ist dieser Weihnachtsstern aber nicht mehr bei mir sondern über den Gartenzaun ausgewandert.




Auch Theodor Fontane (1819-1898) sieht in seinem Gedicht einen Stern.

Verse zum Advent
Noch ist Herbst nicht ganz entflohn,
Aber als Knecht Ruprecht schon
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.
Und was jüngst noch, fern und nah,
Bunt auf uns herniedersah,
Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
Und das Jahr geht auf die Neige,
Und das schönste Fest ist da.
Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern.


Kommentare:

  1. Liebe Marie
    Dein "festlich geschmückter" Weihnachtsstern sieht wirklich ganz bezaubernd aus. Ich habe mir heute auch einen gekauft. Nur fehlt ihm das herrliche Festtagskleid!
    Wunderschön auch der Spruch!
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie, dieses Gesteck mit dem Weihnchtsstern zu sammen ist dir so schön gelungen.. und der Spruch für den Advent passt so schön zusammen.. deswegen wünsche ich dir eine wunderschöne Adventzeit um geniessen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Schönen Abendgruß liebe Marie
    beeindruckend der Weihe-Nacht-Stern ;))
    mir gefällt immer wieder die Kombi rot-grün in der Weihnachtszeit, wird mir nie langweilig oder noch grün-weiß
    Seit Jahren möchte ich keinen Weihnachtsstern mehr haben, mir gehen sie immer irgendwann ein, tut mir dann so leid, sie wachsen rückwärts :O , weiß nicht so recht wieso. Alles andere wächst und gedeiht gut hier.

    Schönen Sonntag mit Plätzchenduft
    wünscht Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Du hast ihn liebevoll in den Mittelpunkt gestellt, den Weihnachtsstern, der uns allen durch die Advents- und Weihnachtszeit unentbehrlich geworden ist! Und hast mich außerdem erinnert, dass ich mir auch einen kaufen möchte, hatte ich vergessen. Denn ich habe mich heute ausschließlich dem Plätzchenbacken gewidmet.

    Wünsche dir einen schönen ersten Advent mit einem lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Dein Weihnachtsstern sieht wirklich wunderbar aus in seinem neuen Kleid :)
    Ich finde die Pflanze ja wunderschön und habe die Woche auch im Blumenladen davor gestanden...aber mir geht es ähnlich wie Brigitte, zwei Kommentare vor mir, das die bei mir einfach nicht überleben wollen :/
    Schade eigentlich weil ich finde das sie wirklich sehr festlich aussehen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen 1. Advent!
    Liebe Grüße Thal

    AntwortenLöschen
  6. witzige idee mit die pepperoni zum weihnachtsstern ! sieht klasse aus !
    viele schöne adventstage
    wünscht dir
    barbora

    AntwortenLöschen