Freitag, 15. Juli 2011

Guten Tag Herr Gartenzwerg!

So lautete die höfliche Begrüßung für einen schönen, großen Gartenzwerg wenn meine Kindergartenfreundin und ich früher an einem Garten in der Nachbarschaft vorbeikamen. Leider gibt es den schönen Zwerg jetzt dort nicht mehr, da er nach Aussage der Nachbarn bei Nacht und Nebel einen Liebhaber gefunden hatte. Das ist wirklich sehr traurig.




Wir hatten kleine Tonzwerge, die jetzt bei mir im Garten stehen. Die sind nun schon ungefähr 50 Jahre alt. Ob sie nun Antiquitäten, Kitsch oder Kunst sind, das ist Geschmackssache.



Dieser Zipfelmützenmann ist eine Generation jünger und stammt aus Italien.



Auch diese beiden wohnen im Gartenreich. Die grüne Pflanze ist ein Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) auch "Kraut der Unsterblichkeit" genannt. 



Der Vogel auf der Tonkugel sitzt bei Rosmarin (Rosmarinus officinalis) und Lavendel (Lavandula). Im Hintergrund sind Meerzwiebeln (Drimia maritima) zu sehen.



Der eiserne Froschkönig schaukelt vor dem Kürbis und anderem Gemüse herum.



Nun habe ich Euch einige "Bewohner" des Gartenreiches vorgestellt.
Wir alle wünschen Euch ein schönes Wochenende.



Kommentare:

  1. Jetzt hast du dich also als Gartenzwergbesitzerin geoutet. Keine Sorge, ich bleibe deinem Blog trotzdem treu.
    Zur Hochzeit bekamen wir von Freunden eine füngköpfige Gartenzwergfamilie geschenkt. Wegwerfen mochte ich die kleinen Kerle nicht. Nun sind sie schon seit Jahren im Gartenhaus inhaftiert. Sie dürfen aber aus dem Fenster schauen, ich bin ja kein Unmensch.

    Die kleinen Malvenflohkäfer (Podagrica fuscicornis) kommen in meinem Garten ebenfalls vor. Ich habe noch einige Stockrosen in einer etwas feuchten, schattigen Gartenecke. Dort tummeln sich die Käfer. Im sonnigen, freien Bauerngartenbeet machen sie kaum Probleme.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. süss deine Zwerge und Engelchen usw sie bereichern schön dein Garten.
    Ich find so was belebt das Bild in einer Gartenoase.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marie Sophie ,dein Lavendelzepter werde ich sofort ausprobieren .Deine Hauswurz finde ich toll!!! Bin ein absoluter Fan davon .Lg Ina

    AntwortenLöschen