Donnerstag, 28. Juli 2011

Alle Jahre wieder - Zucchinischwemme -

... wie immer, eben.

Man will ja auch nicht nur eine Sorte, das wäre doch langweilig.
Also so wachsen sie halt wieder und wachsen und wachsen.

Die Gelben, Gold Rush genannt,



die Gestreiften mit dem wohlklingenden Namen Cocozelle von Tripolis ...



... und dieses gesprenkelte Monster heißt "Grüne von Milano"



So und was machen wir nun mit dem ganzen Segen? Es gibt ja eine Menge Rezepte von Auflauf bis Kuchen und Einlegen geht auch.

Ich mag gerne ein Süppchen.
Kartoffeln, Zucchini und Zwiebeln klein schneiden und in wenig Wasser kochen. Mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, mit Sauerrahm und Butter verfeinern und viele Kräuter (Bohnenkraut, Rosmarin usw.) zugeben.

Na dann, guten Appetit.






Dienstag, 19. Juli 2011

Gute-Nacht-Lavendel-Zepter



Lavendel, schon der Name hat einen beruhigenden, fließenden Klang. Seine Heimat sind ursprünglich die Küstenregionen des Mittelmeergebiets. Er ist die charakteristische Pflanze der Provence.



Um ein Zepter zu binden brauchen wir 32 Lavendelstängel und zwei Bändchen.




Unterhalb der Blüten werden die Stängel zusammengebunden.




Dann werden die Stängel über die Blüten geklappt...




...und mit dem zweiten Bändchen oberhalb der Blüten zusammengebunden.




Nun bleibt noch Euch eine gute Nacht mit schönen Träumen zu wünschen.







Freitag, 15. Juli 2011

Guten Tag Herr Gartenzwerg!

So lautete die höfliche Begrüßung für einen schönen, großen Gartenzwerg wenn meine Kindergartenfreundin und ich früher an einem Garten in der Nachbarschaft vorbeikamen. Leider gibt es den schönen Zwerg jetzt dort nicht mehr, da er nach Aussage der Nachbarn bei Nacht und Nebel einen Liebhaber gefunden hatte. Das ist wirklich sehr traurig.




Wir hatten kleine Tonzwerge, die jetzt bei mir im Garten stehen. Die sind nun schon ungefähr 50 Jahre alt. Ob sie nun Antiquitäten, Kitsch oder Kunst sind, das ist Geschmackssache.



Dieser Zipfelmützenmann ist eine Generation jünger und stammt aus Italien.



Auch diese beiden wohnen im Gartenreich. Die grüne Pflanze ist ein Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum) auch "Kraut der Unsterblichkeit" genannt. 



Der Vogel auf der Tonkugel sitzt bei Rosmarin (Rosmarinus officinalis) und Lavendel (Lavandula). Im Hintergrund sind Meerzwiebeln (Drimia maritima) zu sehen.



Der eiserne Froschkönig schaukelt vor dem Kürbis und anderem Gemüse herum.



Nun habe ich Euch einige "Bewohner" des Gartenreiches vorgestellt.
Wir alle wünschen Euch ein schönes Wochenende.



Montag, 11. Juli 2011

Lilienzeit

Wie heißt es schon in der Bibel:

"Betrachtet die Lilien, wie sie wachsen; sie mühen sich nicht und spinnen auch nicht. Ich sage euch aber, selbst Salomo in all seiner Herrlichkeit war nicht bekleidet wie eine von ihnen".

Sie sind aber nicht nur schön anzusehen sondern duften auch noch sehr fein.


Die Königs-Lilie (Lilium regale) stammt aus Sichuan im Westen derVolksrepublik China.




Besuch ist auch schon da.



Diese ist zitronengelb mit Punkten.





Hier ganz in knalligem Orange...



...strahlt sie im Gegenlicht.



Zum Schluss nochmals Punkte.



Ich wünsche Euch allen eine gute Woche. Hoffentlich ohne Unwetter. Letzte Woche hat es ja gehagelt und gestürmt. Wir sind wieder halbwegs gut weggekommen und es ist bei kleineren Schäden geblieben.