Freitag, 15. April 2011

Tulpen aus Amsterdam...

...heißt ein bekanntes Lied. Dabei stammen die Tulpen ja ursprünglich aus dem Mittleren Orient.  Der Name Tulpe kommt von Tülbent was auf türkisch Turban heißt.
Meine Tulpen sind aber eher aus Amsterdam nämlich vom holländischen Blumenzwiebelverkäufer der seinen Verkaufsstand auf dem Herbstmarkt hat.
Eigentlich bin ich kein großer Tulpenfan aber nachdem ich so viele schöne Tulpenposts von Euch gesehen habe, habe ich beschlossen, dass ich im Herbst mit einer großen Tasche zum Markt gehen werde.
Einige Tulpen sind aber auch in meinem Garten zu finden und so gibt es nun auch einen Tulpenpost aus dem Gartenreich.


Rosa Impression Tulpen in einem Kreis von Steinen mit versteinerten Schnecken




Hier sind die Fossilien besser zu erkennen



Viele Tulpengesichter strahlen um die Wette



Diese leuchten in weiß und gelb (Tarda, die aus Mittelasien stammende Zwergsterntulpe eine Wildtulpe)



Hier sind auch kleine Gelbe versteckt




Und auch in der Schale gibt es welche 



Nun zur Abwechslung mal hohe gelbe Tulpen unringt von Traubenhyazinthen (Muscari)



Genug Gelb jetzt ist wieder Rot (Tulipa praestans Van Tubergen's Variety) an der Reihe



und hier noch ein Rotkäppchen (Tulipa greigii/Red Riding Hood)


Kommentare:

  1. Schön und noch mal schön dieser Steingebilde sind ja toll und die Zusammenstellung von den Blumen.

    Die Tulpen, ja ich war auch nicht so der Frund doch hier in der Nähe von Niederlanden sieht man so viele verschiedene da bin ich auch auf den Geschmack gekommen.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. hallo
    ich mag tulpen und deine sehen toll aus....vor allem in der kombination mit den steinen.die gelbe
    kleine tarda sieht bezaubernd aus.was wäre ein garten im frühling ohne tulpen?
    liebe grüße und ein schönes wochenende wünscht dir
    regina

    AntwortenLöschen